Staatsministerin Monika Grütters bei Ihrer Grundsatzrede in Weimar, Foto: Hannes Bertram

Ulrike Lorenz und Monika Grütters, Foto: Hannes Bertram

Staatsministerin Monika Grütters bei Ihrer Grundsatzrede im Bücherkubus der Herzogin Anna Amalia Bibliothek, Foto: Hannes Bertram

Monika Grütters:
„Die Macht der Worte“

„Eine Gesellschaft, die das zivilisierte Streiten verlernt, verliert ihre Fähigkeit, Konflikte auszutragen und Kompromisse zu erzielen, und damit ihre demokratische Kernkompetenz“,

sagte Staatsministerin Monika Grütters am 5. Februar 2020 im Studienzentrum der Herzogin Anna Amalia Bibliothek.

Ihre Grundsatzrede „Die Macht der Worte. Wieviel Freiheit braucht die Demokratie – und wieviel Freiheit verträgt die Demokratie?“ war zugleich der Auftakt zu einer neuen Veranstaltungsreihe der Klassik Stiftung, die sich jährlich mit brisanten und aktuellen Fragen der Gesellschaft beschäftigen wird. Für das Jahr 2020 steht die „Macht der Sprache“ im Zentrum.

Hier können Sie die Rede im Wortlaut nachlesen.

Ein Kommentar

  • Was für eine großartige Rede!!
    Vielen, vielen Dank dafür liebe Frau Grütters!

    Nicola Heppner -